Verantwortliche für Untertitel rausgeschmissen

Verantwortliche für Untertitel rausgeschmissen

 

Stellt euch das mal vor:  Verantwortliche für Untertitel wurden rausgeschmissen – und dann wurden auch noch die Verantwortlichen, die die Verantwortlichen für Untertitel rausgeschmissen haben, selber rausgeschmissen!

Seht selbst, das wurde gestern Abend im Filmabspann eingeblendet:

Verantwortliche für Untertitel

 

 

Dann kam gleich hinterher diese zweite Einblendung mit der nächsten Entschuldigung:

Verantwortliche für Untertitel

 

Wisst Ihr, in welchem Film die zwei Einblendungen zu sehen waren?

Ein Tipp – sucht nach einem Film und Gruppe mit typisch britischen Humor 😀 😀 😀

 

Und noch ein interessanter Hinweis: eine kuriose Note für Untertitel – hier klicken

 

Drücke auf den “Gefällt mir”-Knopf für Facebook, wenn dich das hier begeistert.

Für alle, die die Gehörlosbloggerin kritisieren

Ich bin eine kleine Frau,

habe Naturlocken und bin gerne blond, silberne Härchen sind darin zu finden,

habe zwei stramme Beine, auf denen ich sicher auf der Erde stehe,

einen noch einigermaßen knackigen Popöchen, auf dem ich mich setzen kann,

oder noch schön damit wackeln kann beim Tanzen,

habe zwei kleine Brüste, mit denen ich meine Kinder zuverlässig mit überschäumender Muttermilch versorgen durfte,

habe zwei strahlende, große und offene Augen, mit denen ich meine Welt sehe, betrachte und beobachte, und mit denen ich durch meine besondere Fähigkeit Lippenlesen hin zum 100 % Verstehen kompensieren kann,

habe einen Hirn, den ich tagtäglich mit hoher Leistung beschäftige und mit viel Stoff versorge,

habe volle Lippen und gute Beißerchen, ich lache und lächle warmherzig,

habe zwei kleine Ohren, auf dem einen ich mit Hilfe des Cochlea Implantates hören kann,

habe zwei Hände, mit denen ich meine Sprache unterstreichen, gebärden und fuchteln, streicheln, liebkosen, Dreck wegmachen, schreiben und bei der Arbeit kräftig einsetzen kann.

Ich habe meine zwei starke Arme, mit denen ich die Menschen an mich drücken kann, die mir wertvoll sind.

Ich präsentiere mich gerne immer mal wieder auf Fotos und im Film.

Ich weiß, ich bin keine Schönheit :-), wie dies in den Medien präsentiert wird.

Ich laufe auch schon  mal in Säcken statt in Kleidern herum.

Ich habe meine innere Schönheit und Kraft, die zu den Herzen der Menschen spricht und selbst von den Herzen der Mitmenschen gefunden werde.

Es macht mir Spaß, viele neue Seiten an mir selbst zu entdecken und zum Ausdruck zu bringen.

Und noch einiges mehr macht mich aus.

Und ich bin gehörlos, taub, schwerhörig, cochlea-implantiert und sogar werde ich taubstumm genannt, und, und, wie die Leute mich auch immer bezeichnen…

Ich besitze eine (komische) Stimme, mit der ich sprechen und auch brüllen kann, wenn ich die taube Wut im Bauch habe.

 

Immer wieder muss ich mich durchbeißen, durch Höhen und Tiefen,

immer stehe ich auf und gebe NIEMALS auf!

 

 

An all meine lieben Kritiker:

Noch nie ist ein Kritiker durch seine Kritik berühmt geworden!

Danke für eure Kritik 😀 – Ihr seid toll!

[youtube 8PWSA9h2Y-U]

 

Den Regisseur hinterher schieben – März ist Darm-Monat

So steht es  😀  im ersten deutschen Werbespot mit Untertitelung von Felix-Burda-Stiftung –

Ich hatte hier meinen Spaß daran, zusammen mit Judit Nothdurft von www.deafservice.de das Untertitel-Skript vorzubereiten für diese Kampagne mit der Darm-Vorsorge.

Inzwischen wurde dieses dank der Pressemitteilung von meiner Namensvetterin im Internet gut bekannt gemacht, so dass weitere Kreise gezogen wurden und auch nun sogar in der Gehörlosen-Welt bei  www.gebaerdenwelt.at reingefunden hat.

Siehe hier das Video:

[youtube EhYJspbHGt0]

Sobald der Film zum Laufen gebracht wird, erscheint unter dem Film der Button „CC“ (das steht für Untertitel bzw. auf englisch “ Caption Capture“), dort drauf klicken, dann ist die Untertitel zu sehen!

Die Pressemitteilung kann hier nachgelesen werden:

http://www.fair-news.de/news/…

Benefizgala SOPOS in Bad Kreuznach – mit Video von Christopher Buhr

Die Benefiz-Gala mit SOPOS (was das ist, wird im Video gezeigt, ist selbsterklärend 🙂  ) ist mit Pannen gestartet – wie es eben echt typisch bei Hörgeschädigten ist – dennoch war das Publikum flexibel und die Stimmung wurde wunderbar. Der Organisator Patrick Ohitekah meisterte alles mit seiner Freundlichkeit, Humor; er ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Wie er sich darauf verstand, die Resonanz von uns Leuten anzuziehen, so dass die Leute gerne mit halfen – beeindruckend!

Die Hörenden und Hörgeschädigten machten fleißig mit beim Nachmachen der Begriffe aus dem Barkeeper-Leben – dazu wurde dort das entsprechende Video gezeigt. Danach sollten sie zeigen, was sie gelernt hatten und das haben sie alle mit Spaß und Bravour geschafft. Patrick Ohitekah betonte anschließend, dass man mit Spaß und Freude am besten lernen kann.

Dann noch die Sängerin JAVA GUIDI mit ihrer atemberaubenden Korsette… sowie auch der gehörlose OKAN SEESE mit seiner Band – dazu noch der NICO VOGEL, der Bruder vom Charakterschauspieler Jürgen Vogel… SOPOS BAND FEAT …

Der Luthersaal war zwar nicht voller Leute, aber in diesem kleinen Rahmen hatten wir die tolle Gelegenheit, mit den Künstlern zu sprechen und Kontakte auszutauschen mit anderen Menschen, egal ob hörgeschädigt oder nicht.

Christopher Buhr verstand sich super drauf, diese bombastische Stimmung einzufangen und man sieht uns allen im Video an, wie gut es uns bei dieser Benefiz-Gala zugunsten der Gebärdensprach-Uni ging.

[youtube HpXZaIJS1A8]

Dann war die gehörlose Fotografin Anette H. Borhani mit von der Partie und sie machte ebenso tolle Fotos von allen Leuten im Saal. Hier einige Porträt-Ausschnitte aus ihrer Fotografierei (Bilder mit Copyright) – dann noch all die Bilder vom Fotografen Patric Böttcher (zu erkennen ohne Copyright!) – wunderschön, gell?

[ Nachtrag: es gibt inzwischen einen Pressebericht darüber: Allgemeine Zeitung ]

Alles in allem war es schön!

Zum Schluss noch eine direkt erlebte Anekdote nach diesem Benefiz-Gala in einem italienischen Restaurant:

Anette H. Borhani fragt den Wirt: „Können Sie die Gebärdensprache?“ Der Wirt fuchtelt mit seiner Hand und sagt: „He, ich bin Italiener!“

Soviel zu den Italienern und ihrer Körpersprache *zwinker*

Frau Holle aus gehörloser Perspektive

Christopher Buhr, schwerhörig, ist einfach genial, wenn es um die Videoclips geht.

Hier hat er Frau Holle, die gehörlos ist, dargestellt:

[youtube ei-jRYKVno4]

Wer der Gebärdensprache mächtig ist, viel Vergnügen beim Anschauen.

Für diejenigen, die die Gebärdensprache nicht können:

Frau Holle bekommt ein SMS  von ihrem Freund, dass er kommt. Sie beeilt sich mit dem Haare waschen und Haare fönen – dann schmückt sie sich.

Ihr Freund kommt und klingelt – bei ihr geht die Blitzlichtklingel los – sie verabschiedet sich und wünscht der Welt viel Spaß beim Fußball (war während der Fußball-Weltmeisterschaft).

Genial und lustig aufgemacht mit dem Wetter ist das Video, gell?

N24 zeigt erneut Reportage über Truckerin Verena Künne

N24 zeigt erneut Reportage über Truckerin Verena Künne

Grad erfuhr ich, dass der TV-Sender N24 erneut die Reportage über die Truckerin Verena Künne ausstrahlt.

Hier das TV-Programm von N24:  „N24 Transportwelt / Best of“

Freitag, 02.07.2010, 18:30 Uhr

Wiederholung ist am Sonntag, 04.07.2010 um 8:05 Uhr

Hier der Link direkt zum TV-Programm bei N24:  http://www.n24.de/php/epg.php?date=2010-07-02

Oder per Videotext bei N24: Seite Nr.  523

Das „Best of“ bei N24 heißt, dass die schönsten Sendungen wiederholt gezeigt werden, hier die nähere Erklärung dazu:

“  „N24 Transportwelt“ zeichnet sich durch ein enorm breites Themenspektrum aus und deckt nahezu alle Bereiche der Nutzfahrzeugbranche ab. In der 100. Sendung zeigt N24 die schönsten Momente und faszinierendsten Bilder noch einmal.“ (Quelle: http://www.presseportal.de/pm/13399/957892/n24?search=jubil%E4umssendung)

Das ist wirklich ein super Kompliment, dass die Reportage über die Truckerin Verena Künne zu den „Best of“ zählt und daher nochmal ausgestrahlt wird! 😀

Das Gesprochene von Verena Künne ist untertitelt, das Anschauen lohnt sich schon alleine deshalb!

Aller guten Dinge sind drei: SWR zeigt Hauptcasting HEUTE (09.06.2010)!

Buh, schwitz, schwitz, was für ein Trubel gab es mit der Sendezeit… Erst hieß es, am Montag um 18.45 Uhr.

Nein, Dienstag um 18.45 Uhr – Nichts! Viele schauten „umsonst“ die Sendung.

Aber diese Sache hat auch etwas Gutes an sich, ich bekam von einer meiner (Bauchtanz-)Bekannten die Mitteilung, dass sie bei SWR arbeitet. Echt guuut! Sie erkundigte sich für mich bei der SWR-Redaktion – Einen ganz herzlichen Dank ihr! Nun habe ich von ihr die genauen Infos bekommen.

Hier aber nun die Sendezeit (und hoffentlich bleibt es dann auch wirklich so):

SWR – 18.45 Uhr bei „Landesschau“ – Rheinland-Pfalz

Der Bericht wird so ziemlich am Anfang gegen 18:50 Uhr sein.

Wenn diese Mitteilung für einige zu spät kam, dann ist die Wiederholung

– heute Nacht um 2:36 Uhr und morgen früh um 8:00 Uhr.

ABER: Diese Sendung wird nicht untertitelt. Meine Bekannte schrieb mir dazu: „…grrr…“ Ich stimme ihr da voll zu, ich sag auch „…grrrr…“

Trotzdem wünsch ich viel Spaß beim Angucken des Hauptcastings zum 2. MM-Film.

SWR zeigt Hauptcasting für 2. MM-Film

Am Dienstag (08.06.2010), um 18.45 Uhr strahlt der TV-Sender SWR eine Reportage über den Hauptcasting für den 2. MM-Film aus.

Der Hauptcasting war für die Menschen, die daran teilnahmen, sehr interessant. Hier wurden viele Kontakte untereinander geknüpft. Es freuten sich sehr viele darüber, bei diesem Filmprojekt teilnehmen zu dürfen, egal, ob Hauptrolle, Nebenrolle oder als Komparse.

Auch ich hatte meine große Freude an diesem besonderen Tag. Die Reporter von SWR wurden von Judit Nothdurft (Gründerin der http://www.deafservice.de) organisiert. Sie unterstützt die Öffentlichkeitsarbeit für den MM-Film ebenso mit.  Einige Teilnehmer wurden von SWR vor und nach der Casting  interviewt.

Ebenso kam auch eine Journalistin von der Koblenzer Heimatzeitung „Blick Aktuell“, um über den Hauptcasting zum 2. MM-Film zu berichten.

Also, nicht vergessen, am Dienstag um 18:45 Uhr „Landesschau“ bei SWR im Fernsehen anschauen! Viel Spaß!

Meine Bilder sowie einige Filmchen folgen nach. Dabei werde ich einige Leute vorstellen, die bereits bekannt sind im Fernsehen sowie auch im Internet! Es war mir eine sehr große Freude (ich weiß, ich wiederhole mich 😉 ), diese Menschen auch persönlich kennenzulernen. Ebenso freue ich mich sehr, mit ihnen zusammen zu arbeiten. Denn es sind aufgeschlossene und herzhafte Menschen!

Die Jury, einschließlich des gehörlosen Filmregisseurs „MM“ Manfred Mertz, hatte auch 3 hörende Profi-Schauspieler bei sich. Für so manche hörgeschädigten Teilnehmer war es eine Herausforderung, mit einer diesen Schauspielern eine Rolle vorzutragen. Es war echt spannend.

Und so lange ein Filmprojekt dauert, wird das ganze Team – bestehend aus Crew, Schauspielern, Komparsen, Helfern – zu einer Familie… Tausende Hände wirken mit, damit ein Film entsteht, getragen von der Idee des Filmregisseurs MM Manfred Mertz sowie seiner Lebensgefährtin und Künstlerin Claudia Krämer, die beide Hand in Hand arbeiten.

AH, noch etwas:

Wer selbst daran Interesse hat, und gerne als Statist / Komparse im Film dabei sein möchte, kann beim  Gewinnspiel der Aktion Untertitel (hier klicken!) mitmachen! Jedem Teilnehmer bei diesem Gewinnspiel wünsche ich viel Glück! Die Aktion Untertitel unterstützt das 2. MM-Filmprojekt mit. Teilnahme-Schluss ist der 31. August 2010 um Punkt 24 Uhr.