Sputnik – Animationsfilm Reise ins Licht

Sputnik – Animationsfilm Reise ins Licht

Kennt Ihr diesen Animationsfilm „Sputnik“ von Maxim Zhestkov?

Der Film „Sputnik“ ist zwar schon 3 Jahre alt, dennoch ist er faszinierend, besonders gegen das Filmende. Und er kommt ohne gesprochene Sprache aus.

Sputnik — a short film by Maxim Zhestkov from Zhestkov on Vimeo.

Die Botschaft des Kurzfilmes „Sputnik“

„Sputnik“ ist ein Kurzfilm von Maxim Zhestkov über die Entwicklung eines außerirdischen Geistes und seine Reise ins Licht. Das Projekt wurde mit der Hilfe von branchenführenden Künstlern aus der ganzen Welt geschaffen, darunter: Vereinigte Staaten, Großbritannien, Kanada und Russland. Die Produktion des CG-animierten Kurzfilms dauerte anderthalb Jahre. Alle Besatzungsmitglieder arbeiteten remote an dem Projekt. Maxim leitete es und produzierte von seinem Hauptquartier in Uljanowsk, Russland.

Erforschung künstliches Licht und Farbe nach Sputnik

Der Regisseur ergründet weiterhin das Verhalten von künstlichem Licht und Farbe in einer digitalen Umgebung.

Er erstellt digital am Computer eine Skulptur aus Glas in einer ebenfalls digitalen Galerie. Darin lässt er die digitalen Bällchen sich formen und gestalten in Farben. Wir erleben hier Dinge, die in der Realität quasi unmöglich sind. Schau mal hier:

Volumes – Art film by Maxim Zhestkov from Zhestkov on Vimeo.

Maxim Zhestkov ist ein preisgekrönter Filmemacher. Er hat schon für Adobe, Google und Samsung gearbeitet. Seit 2015 hat er sein eigenes Studio. Ihr findet noch mehr Kurzfilme von ihm auf Instagram.

Auf diese Filme bin ich über das Blog www.klonblog.com gestoßen.

Lauter Filme ohne Sprache, fürs Auge… Insbesondere „Sputnik“, da hier ein Kurzfilm ohne gesprochene Sprache gezeigt wird.

Dass Zhestkov das Verhalten von künstlichem Licht und Farbe in einer digitalen Umgebung erforscht, ist sehr interessant, da er damit weiterhin „ins Licht reist.“

Was sagt Ihr dazu?

Die Gehörlosblog-Redaktion

Print Friendly, PDF & Email

Meet the Author

Gehörlosbloggerin Judith Harter

Judith Harter, von Geburt an gehörlos und seit ihrem 32. Lebensjahr CI-Trägerin, berichtet über ihre Welt bei den Hörgeschädigten und Hörenden.

0 comments… add one

Leave a Comment