12 Gründe, warum du Blog2Social nutzen solltest5 min read

88 / 100

Sponsored Article

Nicht nur für Blogger, auch für Webseiten-Betreiber und Freiberufler ist dieses Tool Blog2Social eine große Erleichterung. Denn die Beiträge auf Social-Netzwerken zu teilen, ist keine leichte Arbeit. Man braucht viel Zeit und etliche Anwendungen dazu. Dann sind auch große Ablenkungen vorprogrammiert. Das muss nicht sein. Ich habe eine Lösung dafür gefunden und verrate dir einen meiner liebsten Ressourcen: Blog2Social.

Effizient und zeitsparend Teilen mit Social-Media-Netzwerken

Du willst einen Blogbeitrag posten ins Twitter, oder ins Facebook oder Instagram? Dann sieht die Arbeitsabfolge so aus:

  1. Blogbeitrag schreiben
  2. Bilder erstellen für den Blogbeitrag
  3. Verlinkung zum Querverweis
  4. Blogbeitrag veröffentlichen
  5. Twitter öffnen, Link vom Blogbeitrag reinstellen, mit Hashtags versorgen, Begleittext hinzuschreiben und posten
  6. Facebook öffnen, Link vom Blogbeitrag reinstellen, Begleittext hinzuschreiben, Bild überprüfen und posten
  7. Instagram öffnen, Link vom Blogbeitrag reinstellen, Text hinzuschreiben, Bild reinstellen, posten, verlinken mit Instagram-Freunden…

Das ist sehr zeitaufwändig. Ich habe da meine Erfahrungen gemacht. Ich brauchte pro Social-Media-Kanal mindestens 3 bis 10 Minuten, weil jeder Kanal unterschiedliche Vorgaben hat und ich mich immer darauf einstellen musste. Dazu kommt noch das Problem, dass ich nicht so richtig nachverfolgen konnte, wie oft ein Artikel geteilt oder geliked wurde. Das hat irgendwann gar keinen Spaß mehr gemacht.

So bin ich auf dieses Tool Blog2Social gestoßen, eines der besten WordPress-Plugins & Tools im deutschsprachigen Raum.

blog2social

Diese 12 Vorteile hast du durch Blog2Social

Die Vorteile dieses Tools sind vielfältig. Erstens kannst du einen Beitrag mit nur einem Klick teilen, anstatt mehrere Apps zu verwenden, um ihn auf verschiedenen Websites zu teilen. Zweitens handelt es sich um ein plattformübergreifende Tool – direkt aus dem WordPress-Dashboard oder aus der Browser-Erweiterung / Extension heraus -, die sich um all deine Bedürfnisse beim Teilen in den sozialen Medien kümmert, und zwar von einem Ort aus. Drittens teilt dieses Tool einen Beitrag automatisch auf sozialen Netzwerken, ohne dass du etwas eintippen musst.

Wie praktisch ist das: Du kannst einen Beitrag mit nur einem Klick an mehrere Social-Media-Netzwerke teilen. Zudem ist es auch ein plattformübergreifendes Tool – direkt aus dem WordPress-Dashboard oder aus der Browser-Erweiterung (Extension) heraus kannst du das Teilen deiner Blogbeiträge steuern und sogar ältere Blogposts mehrmals teilen.

Als Bloggerin achte ich auf diese zeitsparenden Premium-Funktionen:

  • Zeitsparendes Arbeiten
  • Umwandlung meiner Beiträge in das angepasste Format für jedes soziale Netzwerk
  • Anpassung meiner Social-Media-Beiträge mit individuellen Kommentaren, #Hashtags, @handles und Emoijs
  • Social-Media-Auto-Poster für automatisiertes Social-Media-Marketing mit flexibler Bild-Auswahl
  • Einfache Social Media Planung mit dem Beste-Zeiten-Manager
  • Erstellen und Teilen der Social-Media-Posts von beliebigen Quellen
  • Redaktionsplanung für die Social Media
  • Performance-Tracking mit URL-Parametern
  • Wiederbelebung älterer und doch weiterhin aktuellen Blogposts
  • Kompatibel mit vielen anderen Tools, u.a. WooCommerce, Gutenberg-Editor
  • Browsererweiterung für Firefox und Chrome für direkte Speicherung und Teilen der Links
  • Lieferung von Content-Ideen für mein Social Media Kalender

So teile ich einen Blogpost direkt in meinem Blog …

… aus dem WordPress-Dashboard heraus in meine 9 Socal-Media-Netzwerke weiter. Mit einem KLICK!

Damit kann ich auch ältere Blogbeiträge mit aktuellen Themen wieder beleben 🙂

Mein Riesen-Vorteil ist dabei, dass ich dazu nicht in den Social-Kanälen hängen bleibe und die Zeit vergesse. Meine Zeit ist knapp bemessen und ich möchte meine Zeit während dem Bloggen und Teilen nicht überstrapazieren, weil ich sonst den roten Faden verliere. Mit diesem Tool habe ich wieder Spaß am Bloggen bekommen.

Hier habe ich ein Screenshot für dich für die Übersicht, was alles möglich ist mit Blog2Social:

Da ich beim Bloggen im WordPress auch Blog2Social mit „in einer Hand“ habe, ist meine Zeitplanung sehr effizient und effektiv geworden. Ich kann innerhalb meines Blogs darauf zugreifen und sofort teilen, statt nochmal extern jede einzelne Seite meiner neun Social-Media-Netzwerke aufzurufen.

Im Rahmen meiner Kooperationen ist es mir wichtig, auch Beiträge, Videos oder Quellverweise von anderen Bloggern und Unternehmern mitzuposten. Und das gelingt mit Blog2Social sehr gut.

Darum arbeite ich so gern damit:

Meiner Meinung nach ist Blog2Social einer der besten Tools speziell für Social-Media-Netzwerke im deutschsprachigen Raum. Es arbeitet sehr gut im Hintergrund beim Bloggen und es ist sehr effizient im Nutzen.

Was mir auch total gut gefällt und mir die Zeit nochmal erspart, ist der Social-Media-Kalender. Jeder Blogger kennt diese Phase sehr gut: Der Kopf ist mal leer, aber man möchte trotzdem eine Idee haben, worüber man schreibt. Hier bringt das Blog2Social-Team die Erleichterung mit diesem Kalender. Es gibt einem die Inspiration wieder zurück für neue Blog-Beiträge.

Weitere Pluspunkte für Blog2Social

Das Team von Blog2Social veröffentlicht selbst Blogbeiträge, Infografiken und weiterführende Blog-Tipps, die noch mehr Traffic auf das Blog bringen können. Daran erkenne ich, dass sie auch in der Blogwelt zuhause sind.

Der Kundensupport ist erstklassig und schnell. Du wirst hier nicht allein gelassen, wenn du mal ein Problem mit Anbindung von einem Social-Media-Netzwerk hast.

Auch bekommst du hier immer wieder neue Anregungen und weitere Hintergrundinfos. Es gibt auf deren Webseite sehr gute Anleitungen, unter anderem das hier: „Smarte Social Media Automatisiterung: Der Step-by-Step-Guide zu Blog2Social“

Du kannst die kostenlose Testversion von Blog2Social (Premiumversion) 30 Tage lang ausprobieren. Danach kannst du dich für ein für dich passendes Paket entscheiden. Auch die Free-Version ist schon empfehlenswert. Allerdings fallen die Premium-Funktionen weg, wie z.B. Social Media Planung mit dem Beste-Zeiten-Manager.

Ich empfehle nur Tools weiter, die mich begeistern und die ich selbst nutze. Blog2Social gehört zu einer meiner wertvollsten Ressourcen, die ich nicht mehr missen möchte. Wer sich mit englischsprachigen Scheduler schwer tut, ist mit Blog2Social sehr gut dran!

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0, Anzahl Bewertungen:0

Noch keine Bewertung. Hier kannst du zuerst bewerten.

>