Jourist DC80 – So nutze ich die Dokumentenkamera

91 / 100

»Werbung«

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie technikaffin gehörlose Menschen sind. Denn sie waren in Bezug auf die Kommunikation per Schrift, SMS, Video immer die Ersten unter den Nutzern, zum Beispiel bei Faxgeräten und Mobiltelefonen. Mit den Smartphones sind sie ebenso voraus mit Videonutzung, da sie auf sichtbare Kommunikation von Gesicht zu Gesicht angewiesen sind. Jede Möglichkeit für die Vereinfachung der Kommunikation wird genutzt.

Ich beschäftige mich sehr gerne mit solchen smarten Geräten, die ich effektiv und effizient zugleich nutzen kann.

Hier teste ich die Dokumentenkamera Jourist DC80 vom Jourist Verlags GmbH.

Jourist DC80 – Mein erster Eindruck beim Einrichten

Die Stabilität der Kamera beim Aufstellen durch den breiten, schweren, sehr gut ausbalancierten Fuß. Sie steht richtig fest auf dem Tisch, obwohl sie nur 1 kg wiegt.

Die Kamera ist sehr kompakt aufgebaut. Eingeklappt hat sie sogar Platz in einem schmalen Rucksack. So kann ich auch unterwegs sehr flexibel mit der Kamera und Laptop arbeiten.

Dokumentenkamera Jourist DC80

Es ist nur ein einziges USB-Kabel vorhanden, direkt am Computer oder Laptop anschließbar. Es gibt kein Kabelwirrwarr. Die Stromversorgung läuft ebenfalls über dieses USB-Kabel. Dieser ist 150 cm lang. Die Länge ist optimal, denn man kann die Kamera ganz bequem etwas weiter wegstellen. Zum Beispiel für Videoaufnahmen einer Online-Schulung. Besser geht’s nicht.

Jourist DC80 mit allem drum und dran

Eine sehr ausführliche Anleitung liegt bei. Damit wurde es mir als Nutzerin so einfach wie möglich erklärt und mit Abbildung gezeigt, wie ich es einrichte.

Die Software wird ganz bequem über die in der Anleitung angegebene Webseite heruntergeladen. Die gibt es für Windows und macOS.

Das heruntergeladene Programm Visualizer ist schnell aufgerufen und sehr leicht zu bedienen. Das macht mir gleich von Anfang an große Freude, mit dieser Kamera zu arbeiten.

Eine schwarze, rutschfeste Matte gehört zur Kamera-Ausstattung. Sie erleichtert mir den direkten Start, sofort gewünschte Sachen hinzulegen und zu präsentieren, für meine Projekte zu filmen und wichtige Dokumente einzuscannen.

Dokumentenkamera Jourist DC80 mit Matte
Dokumentenkamera Jourist DC80 mit Matte

Sie ermöglicht mir, die Kamera so zu nutzen, wofür ich sie brauche:
Home Office, Home-Schooling, kreative Tätigkeiten jeder Art (Kochen, Basteln, DIY, Zeichnen), Bilderstellung, Fotografieren im Zeitintervall. Makroaufnahmen mit bis zu 5 cm Abstand zum Objekt sind möglich.
Auch das Erstellen und Gestalten von Online-Konferenzen.

Zu den Videoaufnahmen mit Tonaufnahme

Das Mikrofon ist bereits in dieser Kamera mit eingebaut. Da ich gehörlos bin, kann ich hier deshalb nicht feststellen, wie gut der Ton bzw. die Audioaufnahme ist.

Ich finde es genial, dass alles in einem Gerät vorhanden ist. Ich kann damit richtig effizient arbeiten. Nicht nur daheim, auch unterwegs.

Die Kamera lässt sich fast um 360 Grad drehen. Der Arm ist bis zu 270 Grad einstellbar, sehr flexibel mit den 4 Gelenken. Da hier der Fuß sehr stabil steht, ist das Drehen des Armes sowie der Kamerateil sehr gut zu bedienen.

Jourist DC80 – eine vielseitige Dokumentenkamera

Während der Live-Aufnahme kann mit der Software Jourist Visualizer ganz bequem auf die Features geklickt werden. Die Features sind sehr übersichtlich angeordnet. Siehe Bildschirmaufnahme:

  • Fokus und Belichtung
  • Ausgewählten Bereich bei Live-Übertragung per Lupe vergrößern
  • Automatische Dokumentenerkennung zum Einscannen
  • Schnappschuss
  • Zeit-Scannen mit einem vorgegebenem Zeitintervall
  • Video aufnehmen
  • Die Kamera hat eine Auflösung von 8 MP und schärft sehr schnell nach. Die Nachjustierung der Schärfe kann man auch manuell steuern, wenn es erwünscht ist.

Hier habe ich die Makro-Aufnahme mit 5 cm Abstand zu Lavendelblüten aufgenommen. Hierbei muss ich darauf achten, dass die Beleuchtung auch optimal ist. Die LED-Lampen scheinen bei hellem Tageslicht etwas schwach entgegenzuwirken. Sie könnten etwas stärker ausleuchten.

Ich habe mit diesem Gerät direkt vor oder unter der Kamera die Hände frei, um zum Beispiel eine Pflanze aus der Nähe aufzunehmen oder auch um die leckeren Kochrezepte oder die Bastelanleitungen vorzuführen.

Jourist DC80 mit flexiblem Arm und Kamera

Mein Fazit:

Gerade in der jetzigen Zeit mit außergewöhnlichen Umständen ist die Dokumentenkamera Jourist DC80 genau richtig für HomeOffice, Home-Schooling (ideal für Lehrer), Videoaufnahmen für Online-Kurs-Aufbau sowie auch das Abfotografieren von Belegen, Quittungen, Unterlagen für die Buchhaltung optimal. Auch das Vorführen von Kochvorgängen, DIY-Ideen zum Basteln, Zeichnen oder Makro-Aufnahmen ist damit leicht zu bewerkstelligen.

Zur Webcam-Nutzung über Skype oder Zoom stelle ich die Kamera folgendermaßen ein:

Jourist DC80 als Webcam nutzen
Jourist DC80 als Webcam nutzen

Sie wird als Standard-Webcam vom Computer sofort erkannt. Damit kannst Du auch mit den Chatprogrammen wie Skype, Zoom oder Teams die Kamera total einfach bedienen.

Nicht nur mir macht es Spaß, mit dieser Kamera im Einsatz zu arbeiten. Das zeigen die Userstimmen auf der Amazon-Webseite. Der Preis 129,00 Euro ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis her gesehen sehr günstig für das, was diese Dokumentenkamera alles kann und bringt!

So einfach wie möglich, so wenig Aufwand wie möglich, so flexibel wie möglich. Die Anwendung ist so leicht erklärt und die Bedienung der Software Visualizer für Jourist DC80 ist selbsterklärend. Das hat mich an diesem Gerät sehr angenehm überrascht!

Die Gehörlosblog-Redaktion

Judith Harter

Das kannst Du zwischendurch weiterpinnen:

So nutze ich die Dokumentenkamera DC80

Ein Hinweis zur Transparenz (Werbung)

Die Dokumentenkamera Jourist DC80 wurde von der Firma Jourist Verlags GmbH gesponsert. Der Inhalt dieses Beitrags und meine persönliche Meinung wurden dadurch aber nicht beeinflusst. Ich bin tatsächlich schwer begeistert!

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 3, Anzahl Bewertungen:1

Noch keine Bewertung. Hier kannst du zuerst bewerten.

3 Comments

  1. Avatar violaetcetera 2. Juli 2020
  2. Avatar Sandy 19. Juli 2020
  3. Avatar Gehörlosbloggerin Judith Harter 19. Juli 2020

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.