Still! Jugendroman von Dirk Pope

88 / 100

* Affiliate Link

Im Buch „Still!“ vom Autor Dirk Pope handelt es sich um ein hörendes Mädchen namens Marielle, das einfach nicht mehr sprechen will und stur schweigt. Dieses schließt eine besondere Freundschaft mit einem gehörlosen Jungen, der als Einziger sie so akzeptiert, wie sie ist.

Ich habe dieses Buch vorab als Rezensionsexemplar vom HANSER Verlag erhalten und bedanke mich herzlichst dafür!

Schon allein das Buchcover ist vielversprechend:

Auf der Rückseite finde ich ein hochinteressantes Zitat:

„Wer nicht redet, hat nichts zu sagen. Sagt man. Vielleicht stimmt das wirklich. Vielleicht ist es mir nur einfach zuwider, zu reden, ohne etwas zu sagen.“

— Aus dem Buch „Still!“ vom Autor Dirk Pope

Dieses Zitat hat mich sehr neugierig gemacht auf den Jugendroman, in dem es um Reden, Sprechen, Still-sein, Schweigen und Gebärdensprache zwischen zwei Jugendlichen geht. Das eine Mädchen, welches hört, aber einfach kein Bock mehr aufs Sprechen hat und auf der anderen Seite ein Junge, der gehörlos ist und mit ihr in der Gebärdensprache sowie per Whatsapp kommuniziert.

Das Buch Still! * liest sich sehr fließend, sehr gut, ebenso die Whatsapp-Dialoge sind sehr gut dargestellt.

Der Schreibstil des Autors Dirk Pope hat mich sehr angesprochen, da er darin auch Wortspiele macht und dadurch die Bedeutungen der Wörter komplett neu hinterfragt und definiert. Das hat bei mir zu AHA-Augenöffnern geführt. Zum Beispiel das Wort „Lappen“:

… komischerweise scheint das gesamte Gehirn aus irgendwelchen Lappen zu bestehen. Frontallappen, Temporallappen, Parietallappen. Großhirnlappen. …. Einige Lappenregionen liegen bei mir größtenteils brach, fürchte ich. Der Lappen für Mathematik ziemlich… Einmal gut durchgewischt, und weg ist alles…

Aus dem Buch „Still!“ von Dirk Pope, Verlag HANSEN

Diese und noch viel mehr tolle Wortspiele im Buch „Still!“ haben mich sehr begeistert. Das Buch einmal angefangen zu lesen, konnte ich nicht mehr aufhören mit dem Lesen, weil es auch mit diesen Wortspielen so spannend wurde.

Der Jugendroman regt zum Nachdenken an! In der Tat wird im Alltag viel zu viel geplärrt und geredet, aber gar nichts gesagt. Es stellt die Bedeutung der Stille komplett in einem ganz anderen Licht dar. Auch wird hier die Sicht von Hörgeschädigten mit einbezogen. Als Gehörlose habe ich mich hier verstanden gefühlt. Meiner Meinung nach richtig gut gelungen.

Die Stille und zu viel Lärm beim Reden werden komplett hinterfragt.

Tiefgründig, spannend und zwei starke Hauptpersonen!

Das Buch „Still!“ hat zu Recht sehr gute Bewertungen bekommen. Der Autor Dirk Pope wurde erneut für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Ich kann dieses Buch absolut weiter empfehlen.

Die Gehörlosblog-Redaktion

Judith Harter

P.S.:

Das Buch hat mich auch an meine besondere Freundschaft mit meinem Goldfisch erinnert.

Hier kannst Du gerne zwischendurch pinnen 🙂

Im Buch "Still!" vom Autor Dirk Pope handelt es sich um ein hörendes Mädchen namens Marielle, das einfach nicht mehr sprechen will und stur schweigt. Dieses schließt eine besondere Freundschaft mit einem gehörlosen Jungen, der als Einziger sie so akzeptiert, wie sie ist. TOP Buchempfehlung!

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 5, Anzahl Bewertungen:3

Noch keine Bewertung. Hier kannst du zuerst bewerten.

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.