Gehörlosblog-Beitrag zur Aktion #wirbrauchenuntertitel

Gehörlosblog-Beitrag zur Aktion #wirbrauchenuntertitel

 

Derzeit gibt es die Aktion ‪#‎wirbrauchenUntertitel‬ – für mich ganz klarer Fall: ich mache mit!

Siehe auch meinen Beitrag https://www.gehoerlosblog.de/untertitel-wo-gibt-es-100-unte…/

Es ist so furchtbar anstrengend, den ganzen Film lang auf die Lippen zu schauen und den Informationen hinterrennen zu müssen.

Daher bin ich schon lange, lange dafür, dass die Sendungen und Filme 1:1 untertitelt werden, so dass wir Hörgeschädigte genauso eine freie Auswahl haben können bei den Informationen.

Ich bin jedes Mal schlecht gelaunt, wenn ein für mich hochinteressanter Film kein UT hat und davon gibt es immer noch zuviele ohne Untertitel.

Was interessiert mich persönlich an den Sendungen im TV?

  • Dokumentationen
  • Natur- / Tiersendungen
  • Kultur / Musik
  • Kabarett
  • Vorträge

Weil es gar nicht soviele Untertitel-Filme gibt, schaue ich auch deshalb so selten Fernsehen. Ich ziehe mir viel lieber die DVDs mit Untertitel rein. Da kann ich mich richtig entspannen und den Film genießen. Beim Fernsehen schauen bekomme ich so oft übelste Laune – im wahrsten Sinne des Wortes! Weil die Sendungen, die ich mir anschauen will, so oft ohne Untertitel sind. *grrrr*

Deshalb schließe ich mich an und sage: #wirbrauchenuntertitel

Dazu habe ich ein Mini-Video zusammengestellt und im Youtube hochgeladen, um auch meinen Beitrag zu leisten:

Ich freue mich sehr, wenn die Aktion #wirbrauchenuntertitel erfolgreich verläuft.

Das WBU-Team – Toma, Jasmin und Patrick –  präsentiert sich sehr schön und sympathisch in ihren Videos und sie haben mit ihrer Facebook-Fanseite schon knapp 8.000 Fans! Die Leute sind dank der neuen Medien und top Technik auch viel mitteilungsfreudiger als vor Jahren und teilen sich zum großen Teil viel offener per Video mit, wie sehr wir Hörgeschädigte Untertitel brauchen.

Mir hat nur eines nicht gefallen in der WBU-Nachricht vom 01.05.2016 – WBU – Facebook-Fanseite:

Wir werden als „Untertitel-Liebhaber“ mit Zielen beschrieben. Ich bin aber kein Untertitel-Liebhaber, sondern ich bin wirklich aufgrund meiner Taubheit auf Untertitel angewiesen! Das hat mit Liebhaberei überhaupt nichts zu tun, sondern es ist für uns Hörgeschädigte ein wichtiges Ziel, gleichen Zugang zu den Informationen zu bekommen wie Hörende. Das Verlangen nach Information ist genauso für uns Hörgeschädigte ein Grundbedürfnis wie Essen, Trinken, Schlafen und Körperpflege. Da wir aufgrund des fehlenden Gehörs nicht so leicht an die Infos herankommen, dürfte es gar nicht so schwer zu verstehen sein, dass wir deshalb nach Untertitel bzw. Zugang zu den Informationen“schreien“.

Vor dem WBU-Team gab es etliche Aktionen rund um die Aktion Untertitel. Jede Gruppe, jeder einzelner von ihnen hat bis jetzt einen wichtigen Beitrag dazu beigetragen. Und jetzt, wo das Internet auch inzwischen bei älteren Leuten angekommen ist, wirds nur noch besser – will ich hoffen! Dem WBU-Team ein toi, toi, toi!

Hoffentlich gefällt Euch mein Videobeitrag #wirbrauchenuntertitel

 

Eure Gehörlosbloggerin

Judith Harter

One Response

  1. Halima Borhani 4. Mai 2016