Warum ist „taubstumm“ diskriminierend?

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am

Vom Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG bekam ich den folgenden Lebenstipp:

Hörgeschädigte Menschen empfinden es als diskriminierend, wenn man sie „taubstumm“ nennt, da das Wort „taub“ etymologisch mit „stumm“ und „dumm“ verwandt ist.“

Leider wissen es immer noch nicht viele. Nach wie vor werden viele Gehörlose als „taubstumm“ bezeichnet. Ich muss es immer und immer wieder erleben…

Jedoch meinen die Hörenden es nicht böse. Sie sagen dieses Wort, ohne nachzudenken und weil sie es nicht wissen. Es liegt an uns Hörbehinderten / Gehörlosen, die Hörenden aufzuklären, warum wir uns so nicht nennen lassen wollen.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: , Anzahl Bewertungen:

One Response

  1. Avatar AEtzmolch 1. Februar 2008

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.