Stimmungsvolles Weihnachtsfest mit Nikolaus & Engelchen

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am

Am 8. Dezember 2007 fand das Weihnachtsfest des Gehörlosenvereines Frankenthal im Kommunikationszentrum statt.

Zur Freude der Mitglieder und Gäste spielten zwei DarstellerInnen ein lustiges Theaterstück.

Anbei eine schöne Erzählung durch unsere junge Darstellerin Katharina Wottschel:

Nikolaus und Engelchen sind auf getrennten Wegen zur Weihnachtsfeier gekommen, haben den Gästen erzählt, was so auf dem Weg passierte.

Der Nikolaus kam mit dem Roller, weil seine 3 Elche nicht bereit waren, ihn zu begleiten. Der eine Elch war pensioniert, der zweite war krank, der dritte hat ein Baby erwartet.

So musste er mit dem Roller kommen. In der Nacht besuchte er mehrere Häuser, durch Schornstein kam er in die Wohnungen rein und versteckte Geschenke für die Kinder, auch für die Erwachsenen. Dabei hatte er Angst, erwischt zu werden. So ging er weiter durch die nächsten Häuser. Auf dem Weg nach Frankenthal begegnete der verschmutzte (durch Schornstein) Nikolaus einer schönen Frau, beide verliebten sich. Trotzdem musste er weiter, konnte nicht die Kinder und Erwachsene im Stich lassen, die Freude war riesengroß.

Das hübsche Engelchen ist in den Himmel geflogen und beobachtete Menschen. Alle Kinder, Erwachsene, alte Leute, wie sie glücklich waren und viel vorbereiteten für die weihnachtliche Feier. Alle waren glücklich und zufrieden, genauso wie das Engelchen.

Dann standen hier der liebe Nikolaus und das Engelchen im Kommunikationszentrum und verteilten alle Geschenke. Alle Mitglieder freuten sich sehr.

geschrieben von Katharina Wottschel (siehe Bild oben rechts). Für die Bilder ein ganz herzliches Dankeschön an Hansi Grimm und Katharina Wottschel!

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0, Anzahl Bewertungen:

Noch keine Bewertung. Hier kannst du zuerst bewerten.

One Response

  1. Avatar nikolaus weihnachtsmann 7. November 2009

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.