Software für digitale Gebärden

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am

In der Zeitung „Die Rheinpfalz am Sonntag“ vom 23. September 2007 entdeckte ich folgenden Artikel:

Was die Forscher alles versuchen, um dies auch digital umsetzen zu können… Da bin ich wirklich sehr gespannt auf diese weitere Entwicklung.

Leider steht im Bericht wieder mal dieser Begriff „Taubstumme“, wieder mal eine Beleidigung und Abstempelung der Gesellschaft gegenüber unserer Minderheit. Siehe mein Bericht über das beleidigende Wort „taubstumm“ (hier drauf klicken).

Diese neue noch nicht ausgereifte Software beruht auf der britischen Gebärdensprache. Gibt es bei uns in Deutschland auch solche Forschungen mit solchen Entwicklungen?

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 0, Anzahl Bewertungen:

Noch keine Bewertung. Hier kannst du zuerst bewerten.

5 Comments

  1. Avatar Christian Vogler 25. September 2007
  2. Avatar jgoeller 7. Oktober 2007
  3. Avatar Andrea 21. April 2011
  4. Avatar jgoeller 21. April 2011
  5. Avatar Emanuel W. 26. April 2011

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.