Gehörlose Bauchtänzerin Judith Ayn stellt sich vor

Gehörlose Bauchtänzerin Judith Ayn stellt sich vor

Nun wird es höchste Zeit, dass ich mich als gehörlose Bauchtänzerin Judith Ayn vorstelle.

Die gehörlose Fotografin A.H. Borhani hat mich kürzlich als gehörlose Bauchtänzerin fotografiert:

Viel Vergnügen beim Anschauen. Wenn einem ein Foto so gut gefällt und es kaufen möchte, kann sich an die Fotografin A.H. Borhani wenden.

Bauchtanz

Mit 19 Jahren habe ich mit dem Orientalischen Tanz begonnen und seitdem hat mich die Liebe zu diesem Bauchtanz nicht mehr losgelassen und ich wurde eine gehörlose Bauchtänzerin. Ich hatte solches Glück, dass ich mit einer richtig guten Bauchtanz-Lehrerin begonnen habe. Da sie jedoch aufhörte, habe ich mich umgeschaut und auf diese Weise kam ich sozusagen quer durch Europa, während ich mich weiterbildete im Bauchtanz.

Bauchtanz

Ich besuchte Bauchtanz-Workshops, zu 80 % wurden die Workshops in englischer Sprache gehalten. Mit meinen Augen habe ich dafür viel kompensiert und mit meinem guten Rhythmus-Gefühl, das mir schon seit meiner Kindheit im Blut steckt, kam ich sehr gut mit.

Bauchtanz

Ich hatte Dozenten wie Zarefah (Hamburg), Dietlinde Bedauia Karkutli + (Frankfurt/Main), Shahrazad (Köln), Morocco (USA), Nelly Mazloum + (Ägypten/Griechenland), Prof. Dr. Hassan Khalil (Ägypten), Momo Kadous (Ägypten), Aischa (Schweiz), Amel Benhassine-Miller (England), Semira (Deutschland, Frankenthal), Beata Zadou (Deutschland, Berlin) – ich bin in der Zeit viel herumgereist und habe als gehörlose Bauchtänzerin viele tolle Menschen kennengelernt auf internationaler Ebene. Das war sehr spannend.

Bauchtanz

Euch sagen die Namen mit Sicherheit nichts. Diese Namen sind in der Bauchtanz-Szene sehr bekannt.

In einer Bauchtanz-Zeitschrift aus der Schweiz wurde über mich als gehörlose Bauchtänzerin berichtet.

Als gehörlose Bauchtänzerin trat ich auch auf. Mir waren die Auftritte in der hörenden Welt jedoch lieber, da Hörende auch immer anständig meine Auftritte bezahlten. Bei Gehörlosen erlebte ich das „Almosendenken“ – ich sollte hier aus Mitleid bzw. für Schicksalsgenossen umsonst auftreten. Ich trat für sehr wenige Gehörlose auf, weil sie meine sehr gute Freunde sind. Das war auch mit der Grund, warum ich in der gehörlosen Welt nicht als gehörlose Bauchtänzerin bekannt wurde. Aber das war mir egal.

Bauchtanz

Ich wollte meine Zeit als gehörlose Bauchtänzerin wertgeschätzt haben, da ich in meine Zeit, also Workshops, mein Kostüm/Kleidung, Zubehör, Make-Up, Schmuck, Musik, investierte – das eben verstanden die Hörenden, als sie mich als gehörlose Bauchtänzerin buchten.

Bauchtanz

Dann, als ich meine Kinder bekam, legte ich zwar eine Babypause ein, konnte aber nie vom Bauchtanz loslassen und holte mir per Videokassetten Anregungen und Inspirationen. Und heute sind es natürlich die DVDs.

Prof. Dr. Hassan Khalil hat mir übrigens den arabischen Künstlernamen „Ayn“ gegeben. Das bedeutet: „Mit den Augen hören und mit den Ohren sehen“.

Bauchtanz

Ich bin übrigens nicht die einzige gehörlose Bauchtänzerin, es gibt in Berlin eine gehörlose Bauchtänzerin (ich weiß leider nicht den Namen, sonst hätte ich diese hier genannt) und überall irgendwo ganz sicher noch einige mehr. Bauchtanz ist sehr schön und steht allen Frauen offen, ob hörend oder gehörlos oder so, egal 😉

Bauchtanz

Stellt euch vor – ich kenne einige Gebärdensprachdolmetscherinnen, die sind auch mit Leib und Seele Bauchtänzerinnen 😉 Bauchtanz hat eben viel mit der Körpersprache zu tun und das liebe ich so sehr.

Nun grüßt euch ganz herzlichst die gehörlose Bauchtänzerin

Judith Ayn

 

8 Comments

  1. Judith Goeller 23. Januar 2012
  2. Daniel Ly 29. Januar 2012
  3. A.H. Borhani 31. Januar 2012
  4. Verena und Frank Künne 4. Februar 2012
  5. Judith Göller 27. Mai 2012
  6. Pallas Katze 28. November 2018
  7. Gehörlosbloggerin Judith Harter 28. November 2018