Freddie Mercury mit Gebärdensprache und Lippenlesen

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am

Was hat Freddie Mercury und die Band Queen mit der Gebärdensprache und Lippenlesen zu tun, fragst Du Dich sicher. Das wusste ich selber gar nicht bis gestern Abend!

Gestern haben wir uns den Film „Bohemian Rhapsody“ *) angeschaut.

Für diejenigen, die diesen Film nicht kennen, zitiere ich:

BOHEMIAN RHAPSODY ist eine fulminante Feier von Queen, ihrer Musik und ihrem außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury, der Klischees trotzte und mit Konventionen brach, um einer der beliebtesten Entertainer weltweit zu werden. Der Film verfolgt den meteorhaften Aufstieg der Band durch ihre kultigen Songs und ihren revolutionären Sound, ihren Fast-Untergang, als Mercurys Lebensstil außer Kontrolle gerät, und ihre triumphale Wiedervereinigung am Vorabend von „Live Aid“, einem Konzert, bei dem Mercury, konfrontiert mit einer lebensbedrohenden Krankheit, die Band bei einem der herausragendsten Konzerte in der Geschichte der Rockmusik anführt. Er zementierte damit das Vermächtnis einer Band, die immer mehr wie eine Familie war, und die bis heute noch Außenstehende, Träumer und Musikliebhaber inspiriert.
Inklusive kompletter LIVE AID Movie-Performance: Zum ersten Mal kommen Fans in den Genuss der kompletten „Live Aid“ Movie-Perfomance. Sie enthält zwei bislang nicht gezeigte Songs („Crazy Little Thing Called Love” und „We Will Rock You“) verpackt in einem 22-minütigen Gesamterlebnis, das den legendären Original-Auftritt nachstellt.

https://www.amazon.de

Freddie Mercury, die Band Queen und die Gebärdensprache und Lippenlesen?

Als wir es uns also gemütlich machten und uns den Film über Freddie Mercury anschauten, war es schon in der Anfangszeit so, dass hier eine Szene gezeigt wurde, in dem es um die Gebärdensprache und Lippenlesen ging.

Mein Mann und ich waren wie elektrisiert und schauten uns total baff an nach dieser Szene. Ich fragte ihn, ob er es wusste, dass Freddie damit zu tun hatte. Er sagte staunend „Nein“ – ich wusste es auch nicht. Das war ein Moment, in dem wir fasziniert, emotional elektrisiert und gleichzeitig mit Gänsehaut überzogen waren „wooouwww“.

Freddie Mercury und die Band Queen
Quelle: Thomas Steffan [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)]

Die langjährige Freundin Mary von Freddie Mercury hatte taube Eltern und da er mit seiner Band Queen öfters bei ihren Eltern zu Besuch war, kamen sie alle also mit dieser besonderen Kommunikation auch in Berührung. Wieso erfahre ich das erst jetzt?

Auf jeden Fall, ich war so sprachlos und hatte riesige staunende Augen wie der Nikolaus und Osterhase zusammen.

Der Film an sich war für uns im Ganzen sehr ergreifend. Der Film drückte bei mir mehrmals auf die Tränendrüsen… oh oh… Meiner Meinung nach ist das einer der besten Filme in der Musikgeschichte.

Es lohnt sich sehr, den Film anzusehen. Zum Film ansehen ist es für Hörgeschädigte empfehlenswert, sich dafür Hörgeräte, Cochlea Implantat und eine gescheite Anlage anzulegen, um die Musik im Film zu genießen.

Für taube Menschen ohne Hörgeräte möglichst viel Bass aufsetzen lassen zum Spüren der Musik. Wenn nicht, der Film ist auch etwas Schönes für die Augen!

Es ist diese Geschichte in der Musikbranche, die viele Menschen berührte. Und mich hat es hier ganz besonders berührt, dass auch die Gebärdensprache und das Lippenlesen eine doch wichtige Rolle spielt. Sonst hätte man es nicht so verfilmt. Der Film ist für Ohren und Augen.

Im Film erfährst Du im Großen und Ganzen, wie sich Freddie Mercury mit seinen Bandkollegen zum Queen herauskristallisierte und weiter entwickelte.

Was mich auch zum Staunen brachte, ist das Lied „Bohemian Rhapsody“:

Erstens: Freddie Mercury hat 15 Jahre lang dieses Lied komponiert, bis es reif war für die Menschen, die er mit diesem Lied glücklich machen wollte. Das war im Jahr 1975 soweit und wurde auch zum Nummer-eins-Hit.

Zweitens ist das Video mit diesem Lied im Youtube das erste Video überhaupt, das heuer im Sommer die 1-Milliarde-Klick-Grenze geknackt hat. Das hat noch kein Video im Youtube zuvor geschafft. Schau hier den Screenshot mit dem „Smile“ unten links 😀

Erstes Youtube-Video Bohemian Rhapsody knackt die 1-Milliarden-Klicks-Grenze

Also, der Film ist lohnenswert. Ich habe mir den Film Bohemian Rhapsody als DVD/BluRay *) geholt, da auch die Extras darauf sind, die nochmal sehenswert und informativer sind. Unter anderem auch „We will rock you“, einfach Wahnsinn.

Man kann sich den Film aber auch im Amazon Prime (mit Untertitel) *) ansehen.

Kennst Du den Film schon? Was sagst Du dazu wegen der Gebärdensprache und Lippenlesen im Film bei Freddie Mercury und seiner Band Queen? Schreib mir einen Kommentar oder auch einfach eine E-Mail 🙂

Die Gehörlosblog-Redaktion

Judith Harter

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 4.2, Anzahl Bewertungen:5

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.