Barrierefreiheit nur die Eisbergspitze?

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am

Barrierefreiheit nur die Eisbergspitze?

 

Was finden wir aber eher bei sechs Siebtel Eisberg unter Wasser vor?

Macht, Korruption, Regierungslügen, Habgier, Gewalt, Kaltblütigkeit, Waffen-Aufrüstung, Terror, Glanz & Glorie von Einzelpersonen auf Kosten vieler Menschen, Egoismus, Heuchler, Unterdrückung, Diskriminierung, „Ich-will-mehr-Krankheit“, ständige Kritik,… und vieles mehr.

Barrierefreiheit Eisbergspitze

Die Menschen machen über das Regierungssystem den Versuch, Güte zu verordnen und Fairness zu garantieren. Jedoch besteht die große Schwierigkeit darin, dass Güte und Fairness moralische und KEINE politische Fragen sind.

Wo wird die Güte geboren? Im Herzen.

Wo entsteht die Fairness? Im menschlichen Geist.

Die Menschen konnten noch nie moralisches Verhalten gesetzlich verordnen – das ist meine Beobachtung von vielen Jahren in der Gesellschaft und Politik.

Die jetzigen Versuche, die Barrierefreiheit bzw. Inklusion / Humanität (einfacher ausgedrückt: Menschlichkeit) zu fordern, sind nur eine Eisbergspitze. Nur ein Teil von siebenfacher Größe des Eisberges – die Barrierefreiheit ist eine Oberflächenbehandlung ohne tiefgründige Wirkung.

Kein Mensch kann in den Köpfen anderer Menschen die Barrieren abbauen. Wie denn auch? Wir lernten alle in den Schulen, besser, schneller, schlauer als andere zu sein, lernten (falsche) Fakten der (eher politischen) Geschichte auswendig – anstatt den Kindern Ehrlichkeit, kritisches Denken, Anstand, Güte, Fairness, Respekt, Achtung, Menschlichkeit zu lehren.

Warum müssen die Regierungen uns so viele Regeln und Vorschriften aufzwingen? Egal, in welchem Bereich, von Ampel-Regeln über Barrierefreiheit über Inklusion bis hin zum Zoll.

Wir haben alle keinen Überblick mehr. Warum schmeißen sich Menschen auf der politischen Ebene mit so vielen Fremdwörtern um sich herum? Um die Lügen weiterhin verschleiern zu können. Damit das Volk diese nicht versteht – es geht gar nicht darum, allen zu beweisen, wie schlau man selbst ist – sondern es ist mehr eine Verwirrung und Egoismus einzelner Machtmenschen.

Es ist eine typisch politische Beobachtung: Wenn Politiker scheitern, reden sie. Und sie reden um so mehr, je mehr Fehlschläge sie aufweisen.

Das, was wir beim Eisberg nicht mehr sehen, da müssen wir ansetzen mit Güte und Fairness sowie Chancengleichheit. Gleichberechtigung ist oft unmöglich, da ein Mensch nicht das Gleiche anstrebt wie andere Menschen – aus dem Grund gibt es so eine große Vielfalt und unendliche Möglichkeiten in unserer Welt, wo jeder seinen Platz hat/haben sollte.

Wenn wir an der tiefsten Wurzel des Eisberges ansetzen, wird sich vieles von selbst regulieren und die Barrierefreiheit sowie die Inklusion (Menschlichkeit) sind dann ein ganz natürlicher Bestandteil der Gesellschaft bzw. bei jedem einzelnen Menschen und wir erkennen, dass wir nicht nur für uns selbst, sondern auch für unsere Mitmenschen mitverantwortlich sind.

Wir verstehen, dass wir alle bei uns selbst anfangen dürfen, bei jedem Einzelnen von uns – dann erst steht der Barrierefreiheit dank unserem Bewusstseinswandel nichts mehr im Weg. Auch der Inklusion nicht mehr (obwohl dieser Begriff immer noch von so vielen Menschen gar nicht verstanden wird).

Drücke auf den “Gefällt mir”-Knopf für Facebook, wenn dich das hier begeistert.

Judith Göller

Foto-Quelle http://www.dadalos-d.org/frieden/grundkurs_4/eisberg

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: , Anzahl Bewertungen:

15 Comments

  1. Avatar Gehörlosbloggerin Judith Göller 29. Mai 2012
  2. Avatar Gehörlosbloggerin Judith Göller 30. Mai 2012
  3. Avatar Christopher Buhr 30. Mai 2012
  4. Avatar Gehörlosbloggerin Judith Göller 30. Mai 2012
  5. Avatar Gehörlosbloggerin Judith Göller 30. Mai 2012
  6. Avatar Birgit Meyer 30. Mai 2012
  7. Avatar Gehörlosbloggerin Judith Göller 30. Mai 2012
  8. Avatar Erich Meyer 5. Juni 2012
  9. Avatar Birgit Meyer 5. Juni 2012
  10. Avatar Erich Meyer 19. Juni 2012
  11. Avatar E. Meyer 18. November 2012
  12. Avatar E. Meyer 9. Februar 2013

Leave a Reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.