Tag der Gehörlosen in Karlsruhe am 23. September 2006

Ein wunderschöner Tag, sehr gute Organisation, Ausstellung der Kunstwerke (wunderschöne, aussagekräftige Bilder!) mit anwesenden gehörlosen Künstlern MM Manfred Mertz und Claudia Krämer, ein lustiger, entspannender heiterer Theaternachmittag und -abend, viel Lachen, Kontaktaufnahme mit vielen Menschen – alles in allem gut gelungen. Ich traf Gehörlose wieder, die ich viele Jahre nicht mehr sah, große Wiedersehensfreude!! Dazu neue Kontaktaufnahme und Austausch mit anderen Gehörlosen…

Am Nachmittag:

Theaterstücke mit dem Motto „unsichtbare Mauer“ (mein Bericht über diese Theaterstücke siehe: www.gehoerlosblog.de/theatergruppe-barbie hier drauf klicken). Die Theatergruppe Barbie zeigte auf, wie schnell die Gehörlosen an ihre Grenzen stoßen, z.b. die Lautsprecheranlage am Bahnhof, wenn der Zug auf anderen Gleis anfährt, sowie ein gehörloser Student mit Problem Dolmetscher-Bezahlung.

Die Botschaft der Theatergruppe Barbie diente auch unter anderem der folgenden Podium-Diskussion, welche Probleme die Gehörlosen haben und wie es nun weiter gehen soll mit bestimmten Projekten. Leider haben zwei Politiker in letzter Minute ihr Kommen abgesagt, was sehr bedauerlich, nein, sehr ärgerlich war. Ich konnte aus zeitlichen Gründen bei der Podiums-Diskussion nicht dabei sein.

Aber hier sieht man: Wir können uns überhaupt nicht auf die Politik verlassen, wir selbst müssen die Leute wecken, selbst auf die Hörenden zu kommen, sie auf unsere Probleme hinweisen – es kann die Hörenden selbst auch treffen mit der Taubheit, sei es durch Krankheit, Unfall, Streß usw. … Und viele Hörende gehen heute gar nicht rücksichtsvoll mit ihrem Gehör um…

So, nun zum Abend dieses wunderbaren Tages – Auftritt des Gebärdensprachtheaters „Thow & Show“:

Es wurden sechs Sketch-Stücke aufgeführt. Da saß ich mit vielen Gehörlosen vor der Bühne und wartete ganz gespannt auf die Gruppe des Gebärdensprachtheaters Thow & Show.

Meine Erwartungen wurden übertroffen – die Sketch-Stücke waren so herrlich sarkastisch-lustig, ich lachte mich kaputt. Ich genoss es sehr, so entspannt da zu sitzen und alles mitzubekommen. Das war Entspannungs-Unterhaltung pur! Unbeschreiblich schön! Alles verstehen können dank der guten und lustigen gehörlosen Darstellern des Gebärdensprachtheaters Thow & Show!

Dank der gehörlosen Theatergruppen kommen die Gehörlosen / Hörgeschädigten in den Genuß der Theaterstücke, der ihnen in der hörenden Welt verwehrt bleibt.

Am 9. April 2007 tritt das deutsche Gehörlosentheater in Karlsruhe auf (einige der gehörlosen Theatergruppe Thow & Show wirken auch beim Deutschen Gehörlosentheater mit) – darauf freue ich mich schon. Genauere Informationen folgen noch!

Zwischen den Sketch-Stücken trat die Freizeitgruppe vom Gehörlosenverein Karlsruhe auf:

Tag der Gehörlosen in Karlsruhe am 23. September 2006

eine ganz flotte Tanzeinlage mit Power-Musik – voller Rhythmik und Bass. Die Musik ging durch uns hindurch.
Das war herrlich!

Solch eine starke Musikanlage brauche ich auch für meine Bauchtanzauftritte 😉 !!!

Alles in allem war der Abend sehr gut gelungen, mit flotter Tanzeinlage, lustigen Sketchstücken, entspanntes + unterhaltsames Zuschauen!

JA, es war der ganze Tag der Gehörlosen in Karlsruhe sehr erlebenswert!

Nur eines finde ich schade: Keine Bilder von diesem schönen Abend… Meine Digitalkamera hat nur noch gebockt!!!
Wenn mir doch bitte jemand Fotos über diesen schönen Abend zuschicken würde… Ich wäre dafür sehr dankbar! Das belebt meinen Bericht dann nochmal mehr auf für Gehörlose!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.