Still-Leben – erster Spielfilm vom gehörlosen Filmregisseur „MM“

Im Sommer 2008 ist die Premiere des ersten gehörlosen Spielfilmes „Still-Leben“. Wir dürfen alle sehr neugierig darauf sein! In nächster Zeit werde ich noch mehr darüber schreiben. Bleibt also am Ball 😀

Da geht es im Film um folgendes:

Nach „Jenseits der Stille“ von Caroline Link fesselt nun „Still-Leben“ seine Zuschauer mit einem Einblick in die „Welt der Gehörlosen“.

Wahre Einzelschicksale bilden den Hintergrund dieses Dramas. Es erzählt die Geschichte eines Gehörlosen, der durch ein Unglück und darauf folgenden Rufmord nicht nur sein Kind, sondern auch sein gesellschaftliches Ansehen verliert. Der soziale Abstieg führt den freiberuflich Tätigen in die Alkoholabhängigkeit, unter der nicht nur sein Beruf zu leiden hat. Ist ein Aufstieg zurück in die Gemeinschaft der Gehörlosen aus eigener Kraft möglich?

Der Film verbindet und verarbeitet Elemente der Genre Dokumentarfilm, Tragödie und Liebesfilm zu einer spannenden Mischung, die den hörenden Zuschauern einen ganz anderen Einblick in die Welt der Stille gibt.

Mehr auf der Website:

http://www.mm-kunst.de/home_film/startseite_film/startseite (hier drauf klicken!)

Spielfilm-Premiere Still-Leben
Print Friendly

Meet the Author

Gehörlosbloggerin Judith Harter

Hier schreibt die Bloggerin Judith Harter, gehörlos und Cochlea-Implantat-Trägerin, rund um Hörschädigung / Hörbehinderung. Sie zeigt die Perspektive vonseiten der Hörgeschädigten und auch von Hörenden auf. Haben Sie Fragen oder interessante Themen, schreiben Sie ihr eine E-Mail über Kontakt.