Von den Lippen ablesen… erfordert eine hohe Kombinierfähigkeit

Das Ablesen von den Lippen verlangt vieles, nicht nur die Kombinierfähigkeit, auch das Mitdenken. Hier möchte ich einige Beispiele aufzeigen. Kurze, einsilbige Wörter sind zu 90% für sich alleine nicht zu verstehen: Rot, Ton, Tod, tot, Tor… Rein, ein, heiß, Ei, eins… Spricht man nur eines dieser Wörter aus, ist der Gehörlose aufgeschmissen. Verständigung ist …

Gehörlosen-Umfrage in Sachen Telefongewinnspiele

Es gibt bei den Fernseh-Gewinnspielen keine Möglichkeit für Hörbehinderte, daran teilzunehmen. Warum eigentlich? In jedem Sender gibt es nur Telefon-Nr. während der Fernseh-Live-Show wie z.b. Neun Live, Wer wird Millionär (RTL), Quiznight (SAT1), Das Sportquiz (DSF), … zu sehen, um nur einige Beispiele zu nennen. Die Hörgeschädigten werden hier total vernachlässigt bzw. außen vor gelassen. …

Wer schreibt dieses gehoerlosblog? Ich stelle mich vor:

Ich bin die gehörlose Texterin des gehoerlosblogs… 🙂 und es macht mir soviel Spaß zu schreiben. Ich liebe das Schreiben sehr. Ich habe schon immer gerne geschrieben und mit dem Blog habe ich ein hervorragendes Mittel gefunden, meine Berichte zu schreiben. Ebenso liebe ich es, mich mit meinen Mitmenschen auszutauschen, mir Gedanken zu machen und …

Deaf Handy-Club – Handys für Gehörlose

Beim Deaf Handy-Club gibt es gute Hilfen für die Gehörlosen. Das Besondere an diesem Deaf Handy-Club ist, dass die Handy-Tarife den Bedürfnissen der Gehörlosen angepasst wurden! Da die Gehörlosen ja viele SMS verschicken, gibt es hier deshalb sehr günstige SMS – Tarife. Dazu noch viele Infos wie z.B. GL-Stau-Infos, Pannenhilfe, Gehörlosen-Notruf, Mobilfax und technische Hilfe …

Fax, Handy, Internet – ein wunderbarer Segen für die Hörgeschädigten

Ich empfinde es als einen großen Segen, dass es die Handys, Faxgeräte, Bildtelefone, und das Internet gibt. Gerade für die Hörgeschädigten / Gehörlosen ist all diese Technik ideal, unabhängig von Hörenden ein eigenes Kommunikationsnetz aufzubauen. Echt klasse! Wenn ich daran denke, wie ich früher Kontakt zu meinen Mitmenschen aufnahm – entweder per Brief oder Telefonkontakt …

Gehörloses Theaterstück „Barbie’s Hospital“ auf dem Rheinland-Pfalz-Tag 2006 in Speyer

Es war ganz toll, wie die Theatergruppe Barbie ihr Stück „Barbie’s Hospital“ in der „Selbsthilfemeile“ aufgeführt hat. Sie zeigt damit ganz deutlich auf, wie gehörlose Menschen vom Mundbild, Mimik und Gebärden abhängen und wie Missverständnisse dabei auftauchen. Hier einige Ausschnitte des Theaterstücks: Hier wird das gehörlose Mädchen mit Schmerzen durch eine Passantin ins Barbie’s Hospital …

Unterschied bei Gehörlosen

Ich habe im Internet eine sehr interessante Seite gefunden, die für die Gehörlosen und Hörenden gleichermaßen sehr gut geeignet ist zum besseren Verständnis füreinander! Den Bericht hierzu von einem Hörenden können Sie hier nachlesen: gehörlos – was heißt das? Der Bericht kommt sehr nah dran beim Erklären, was gehörlos heißt. Darin wird der Unterschied umfassend …

* Gehörlose Theatergruppe Barbie kommt zum Rheinland-Pfalz-Tag nach Speyer

Der Rheinland-Pfalz-Tag findet vom 19. Mai bis 21. Mai 2006 in Speyer statt. Da gibt es sooo viele Attraktionen. Ich bin eine Speyererin und bekomme mit, wie hier in Speyer alles auf Hochtouren für dieses besondere Wochenende vorbereitet wird. Es wird so emsig gearbeitet wie bei den Ameisen. All die Wegweiser zu den Parkplätzen mit …

2. CI-Tag am 10. Juni 2006 – deutschlandweit

Hier mehr Infos über den 2. CI-Tag An diesem Infotag gibt es in ganz Deutschland in großen Städten viele Aktionen und Informationen nach dem Motto: „Taub und trotzdem hören“ Das Cochlea Implantat an sich selbst ist ein Wunder der Menschen, denen die Hörgeschädigten am Herzen liegt, um ihnen das Gehör zu geben. Das Hören selbst …

Mit der Zeit immer besser hören?

In meiner Kindheit übte ich mit meinem Lehrer das Sprechen und Fühlen der Stimme. Nach einer der vielen Sprachübungsstunden sagte ich zu meinem Lehrer, dass ich später gut hören werde wie meine Eltern, wenn ich größer werde. Ich glaubte als Kind, dass ich hören kann, wenn ich älter werde. Mein Lehrer hat mir viele Jahre …