Langweilige Hörtests

Langweilige Hörtests

… müssen eigentlich gar nicht sein!

Als Gehörlose habe ich zum x-sten Male den Hörtest-Raum betreten und den Hörtest über mich ergehen lassen müssen – grau und trist – und dazu diese (bescheuerten) Pieptöne, ob hoch oder tief. Oft piepste es danach noch lange in meinen Ohren, unangenehm. Und meine Augen fühlten sich dabei auch „schielend“ oder „vibrierend“ an, je nach Tonlage. Wenn ein Ton sehr unangenehm übermittelt wird, habe ich das Gefühl, es belastet auch noch mein Herz oder es schnürt mein Atem ab.

Stellt Euch das Geräusch der Kreide an der Tafel vor. Gräßlich.  Uhaaarrrgghh.

Welch eine Macht die einzelnen Töne haben, erfahre ich immer in so einem kleinen Hörtest-Box. Das Hören betrifft nicht nur die Ohren, sondern den ganzen Körper.

Beim letzten Hörtest stellte die Arzthelferin fest, dass ich so oder so eine Blitzlicht-Klingelanlage benötige. Ich weiß, eine Hörschädigung ist um so vieles tiefgreifender, als ein Hörender sich das vorstellen kann. Sie greift auf das ganze Leben über.

Dagegen geht es den Hörenden, die DIESEN Hörtest über sich ergehen ließen, am Ende fantastisch! Schaut Euch das Video an – schaut es bis zum Ende an. Es ist mit Untertitel.

So einen Spaß hätte ich gerne gehabt – Ihr wohl auch?

Also, ich musste so lachen, als ich dieses Video sah!

Dieses Video ist ein Werbeclip von BARMER – und ich finde es absolut toll gemacht. Die „Arzthelferin“ im Video hat ihre Rolle voll überzeugend gespielt.  Genauso sind diese Hörtest-Tanten! Genauso sind die!

Einer der wenigen Werbevideos, die es in sich haben! Genau wie diese lachenden Pferde von VW – fantastisch!

Das sollten wir auch mal organisieren für uns Gehörlose, Schwerhörige! Mal was ganz anderes als diese eintönige, triste Hörtests! Jawoll, das verdienen auch wir Hörgeschädigte, gell?

Heavy Metal Hör-Test in diesem Video von Barmer – das ist schon was exclusives! Hardrock, Blues, Klassik, Jazz, Soul… Was würdet Ihr gerne im Anschluss als Belohnung für den grauen, tristen Hörtest hören, fühlen und sehen?

Was meint Ihr dazu?

Eure Gehörlosbloggerin

Judith Harter

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.