“Gesundheit” auf dem Klo

CI-Erfahrung…

Bei der Arbeit auf dem Klo:

Meine Blase war so voll und ich musste dringend aufs Klo. Ich sah, dass in der anderen Klo-Kabine schon besetzt war. Ich ging in die freie Klo-Kabine nebenan.

Ich entleerte meine Blase in aller Ruhe und dachte an gar nichts, mein Kopf war so richtig “leer”, genau wie die Blase. Dann:

musste ich so niesen. Da hörte ich die Stimme neben mir sagen: “Gesundheit” – so deutlich hatte ich es nie verstanden wie jetzt. Ich wusste allerdings nicht, wem die Stimme gehörte. Ich hatte jedoch einen “Verdacht”, bei wem ich diese Stimme wahrnehme…

Wieder weg vom Klo, wartete ich darauf, die Schritte im Flur zu hören, um diese Kollegin zu sehen, die mir das auf dem Klo sagte. Ich sah, dass sich mein “Verdacht” bestätigte. Ich fragte sie sicherheitshalber, ob sie es war, die auf dem Klo zu mir “Gesundheit” sagte. Sie sagte, ja, sie war es. Sie schmunzelte.

Ich lachte… vor Freude.

Denn für mich hingegen war es wie ein winzig-kleiner Meilenstein nach vorne. Ich staunte: Ich verstand ihr Wort, ohne sie gesehen zu haben! Und ich konnte ihre Stimme sogar richtig zuordnen, auch wenn ich noch unsicher war.

Da ich aufgrund meiner Gehörlosigkeit nie mit jemandem auf dem Klo nebenan gesprochen habe – wie denn auch – wenn die Wand dazwischen steht (die Wand soll auch weiterhin stehen bleiben im Klo! 😀 ) – habe ich nun diese neue Erfahrung gemacht dank CI.

Meet the Author

Gehörlosbloggerin Judith Harter

Hier schreibt die Bloggerin Judith Harter, gehörlos und Cochlea-Implantat-Trägerin, rund um Hörschädigung / Hörbehinderung. Sie zeigt die Perspektive vonseiten der Hörgeschädigten und auch von Hörenden auf. Haben Sie Fragen oder interessante Themen, schreiben Sie ihr eine E-Mail über Kontakt.

5 comments… add one
  • Peggy Feb 28, 2008, 5:17 pm

    Was für eine tolle Geschichte. Ich selbst bin seit Juli 07 ebenfalls Cochlear Implant Trägerin. Seit !8.02.08 bin ich sogar stolze Besitzerin von 2 CI Nucleus Freedom. Es ist immer wieder eine tolle Hörerfahrung die man jeden Tag, zu jeder Stunde, zu jeder Minute und Sekunde macht.
    Ich selbst bin nicht GL gewesen sondern nur An Taubheit Grenzend Schwerhörig gewesen. Ohne HG war ich aber komplett Taub. Ich habe es nicht bereut mich für das CI entschieden zu haben. Ich mag es schon garnicht mehr ablegen. Jedes Geräusch sauge ich mit freuden auf. Da ich nicht GL war ist meine Aussprache sehr gut, von einen Normalhörenden nicht zu unterscheiden. Das verdanke ich meinen Eltern, die mich als Kind immer gezwungen hatten hören und normal sprechen zu müssen. Ich bin jetzt 37 Jahre und habe 6 Kids. Davon ist leider der letzte Sproß ebenfalls von der Schwerhörigkeit betroffen. Er bekommt am 10.04.08 in Berlin-Steglitz sein 1. CI. Auch er muß zu Hause ganz normal sprechen. Er besucht die Schwerhörigenschule in Potsdam.
    Ich werde bestimmt auch mal mit solchen lustigen und verrückten Geschichten aufwarten können.
    Mach weiter so.
    HG von Peggy

  • Peggy Russat Apr 4, 2008, 5:07 pm

    Eine Geschichte, die nicht nur CI-Träger schmunzeln läßt.

    Mein Mann hat die Angewohnheit beim Fernsehen zu naschen. Hab ich auch nicht das geringste Problem mit.
    Einen Abend,gut eine Stunde nach dem Abendbrot, verschwand ich ins Bad. Mein Mann lag auf der Couch (dachte ich zumindestens) und schaute die Nachrichten.
    Plötzlich hörte ich eine Tür aufgehen und auch kurz danach wieder zuklappen. Dachte mir nichts dabei. war vielleicht eins von den Kindern um den Besen in die Besenkammer zu bringen.
    Doch auf einmal hörte ich ein kräftiges Rascheln. Ich hielt mit dem Zähneputzen inne und lauschte weiter. Das rascheln wurde lauter und immer mit etwas Pause mittendrin.
    Da klingelte es bei mir im Gehirn: Aha, mein Mann ißt Chips. Ich rief daraufhin durch die Tür zu meinen Mann,” sag mal, nascht du jetzt etwa schon????” Man will es nicht glauben, meinen Mann fiel vor Schreck die Chipstüte aus der Hand. Er schaute ungläubig Richtung Bad um sich zu vergewissern das ich nicht im Türrahmen stehe. Die Kinnlade fiel gleich mit runter.
    Als ich dann nach etwa 5 Minuten ins Wohnzimmer kam, saß mein Schatz noch immer wie versteinert auf dem Sofa. Ich fing an zu lachen, als ich sein Gesicht sah.
    Sein bloßes Kommentar dazu:”Jetzt kann man nicht mal heimlich naschen!”
    Das hören mit CI ist wirklich eine tolle Erfahrung. Ich habe nun seid dem 18.02.08 zwei Cochlear Nucleus Freedom und möchte ernsthaft behaupten, ich höre fast genauso gut wie ein Normalhörender.

  • jgoeller Apr 4, 2008, 5:32 pm

    Hi Peggy,

    deine Geschichte ist auch voll schmunzelnd, lach… 😀

    Nur weiter so mit dem guten Hören!!!

    Lieben Gruß
    Judith

  • Ines Sep 17, 2009, 1:53 pm

    Interessante Geschichte! Ich muss sie aber noch ein bisschen mehr Zeit überlegen! 🙂

  • Bernd Manzke Jan 18, 2013, 12:56 pm

    hallo,

    wie man sieht sind die Texte noch von 2009…..mich würde interessieren wie es den Leute heute geht, also 4 Jahre Später. Denn bei mir steht das Cochlea Imp. auf dem Programm, und habe totalen Schiss, dass ich nicht zufrieden bin, oder meine Musik plötzlich nicht mehr mag, oder dass das Ganze Drumherum zu laut ist und damit nicht klar komme. Ich möcht nur vorab sehen ob hier noch Bewegung ist, dann hätte ich mehr zu erzählen bzw. zu dem Thema CI zu fragen:)

    gruß b…d

Leave a Comment