Erfolgreiche Frau der Woche

Erfolgreiche Frau der Woche ist die Gehörlosbloggerin

Die erfolgreiche Frau bzw. Unternehmerin Miriam Köppel berichtet wöchentlich in ihrem eigenen Blog über eine erfolgreiche Frau.

Diese Woche bin ich nun selbst dran als erfolgreiche Frau.

Schaut den Link an von ihr: “http://erfolgreichefrau.com”

Dort stelle ich mich und meine Gehörlosigkeit / anders vor – ich hoffe, meine Leichtigkeit ist trotzdem zu spüren beim Lesen 🙂

Miriam Köppel ist eine Unternehmerin aus der Schweiz. Ich kenne sie noch nicht persönlich. Beim Betrachten ihrer Fotos von ihrem Unternehmen ist mir einiges sofort an ihr aufgefallen:

Lebensfreude, Ausstrahlung, ihr Lachen – und sie lässt ihr Gesicht, ihren Körper, ihre Hände sprechen und ihre Begeisterung springt voll über wie ein Funke (ihr Bloglogo) – eben eine erfolgreiche Frau:

Und dazu ihr tolles Motto, mit dem sie jede erfolgreiche Frau sozusagen “aufsammelt und weitergibt”:

Aus dem Leben von erfolgreichen Frauen – wie sie Herausforderungen meistern und dir damit weiterhelfen

Ich wünsche mir mit meinem eigenen Bericht dort, dass ich noch viele andere Frauen damit anspreche – vielleicht wird ihnen dadurch deutlich, dass sie als hörende Frauen zwar noch viel zu bewältigen haben, es aber auch wirklich schaffen, eine erfolgreiche Frau zu werden und zu bleiben.

Als Frau und dazu noch mit Behinderung, ist es zwar anstrengender. Trotzdem heißt es noch lange nicht, dass hörende Frauen es wirklich leichter haben als ich, es ist eine Frage der inneren Einstellung. Eine hörende Freundin von mir fragte mich vor nicht allzulanger Zeit, wie ich das alles denn bloß schaffe, dazu als Frau und dann auch noch mit meiner Hörbehinderung. Sie sagte, allgemein haben es die Frauen schon schwer genug, aber mit Behinderung dazu – alle Achtung! Recht hat sie 🙂 Übrigens ist auch sie eine erfolgreiche Frau, sie leitet ein Unternehmen mit ihrem Mann.

Darum ist es so toll, dass Miriam Köppel ihr “erfolgreiche frau . com”-Blog auf die Beine gestellt hat und auf diese Weise den Frauen Mut gibt, selbst auch eine erfolgreiche Frau zu werden und viele Tipps von ihr zu bekommen.

Für alle Frauen, ob taub oder hörend oder was auch immer, habe ich einen wunderschönen Abschnitt von Ramtha (gechannelt durch JZ Knight – bekannt durch den Film Bleep, in dem die taube Schauspielerin Marleen Matlin auch mitwirkte) gefunden:

Auf die Frage von JZ Knigth, warum Ramtha durch ihren Körper die Botschaft weitergeben will, sie hat einen Frauenkörper, antwortete er darauf: „Frauen sind die am meisten benachteiligte Gruppe, die es je gegeben hat, weil ihnen das Recht auf Gott abgesprochen wurde, und sie keinen Verbündeten im Himmel haben.” Das waren seine Worte. Er fuhr fort: „So sind Frauen von Männern missbraucht worden. Männer hüteten sie mit Hilfe von Religionen wie Vieh, damit sie sich den religiösen Doktrinen entsprechend verhielten. Frauen wurden von Jehova wirklich verachtet. Folglich ist es wichtig,” erklärte er weiter, „dass die Lehren durch den Körper einer Frau kommen. Auf diese Weise erkennen die Frauen, die zuhören, dass Gott nicht nur der Vater, sondern auch die Mutter ist, dass Gott beides ist: Vater und Mutter und keines von beiden. Und dass Christus nicht ein Mann ist, sondern viele Männer gewesen ist und jetzt viele Frauen sein wird. Und dass ein Sohn Gottes zu sein auch bedeutet, eine Tochter Gottes zu sein.”

Ramtha sagte noch: „Die größte Bestrebung der Frauen wird also sein, die Gleichheit ihrer Göttlichkeit in Anspruch zu nehmen und davon ohne Behinderungen durch irgendeinen Mann Gebrauch zu machen.” Ramtha fuhr fort: „Es ist eine herausfordernde Aufgabe, einer Frau zu sagen, ‘Geh und schau in den Spiegel’, und dann zu sagen, ‘jetzt schaust du Gott ins Gesicht’ – weil sie es nicht glauben. Wenn man eine Frau mit den Worten: ‘Geh und schau in das Gesicht Gottes’, in eine Kapelle schickt und sie das leidende Gesicht von Jesus am Kreuz anschauen lässt, dann glauben sie es. Aber an sich selbst glauben sie nicht.”

Erkennt Ihr darin auch die Botschaft bzw. Kompliment? Dass wir Frauen göttlich sind? Und deshalb auch einen ANSPRUCH darauf haben, eine erfolgreiche Frau zu sein? Ja, diesen Anspruch haben wir Frauen.

Eine Frau, die sich nicht von einem Mann behindern lässt, bzw. gelernt hat, sich nicht mehr durch einen Mann behindern zu lassen, um ihre Göttlichkeit in Anspruch zu nehmen, ist eine erfolgreiche Frau.

Gebrauchen wir also unsere Göttlichkeit und ich freue mich über jede erfolgreiche Frau mit Lebensfreude, Power, Herz am rechten Fleck und Charme. Ich zähle auf jede erfolgreiche Frau! Unter den gehörlosen Frauen kenne ich ebenso viele Frauen, die ich als “erfolgreiche Frau” bezeichne.

Eine erfolgreiche Frau glaubt an sich selbst bzw. arbeitet daran, an sich selbst zu glauben.

Hier gehts nochmal zu meinem Bericht bei “erfolgreiche frau” – Blog von Miriam Köppel:

http://erfolgreichefrau.com

 

 

Meet the Author

Gehörlosbloggerin Judith Harter

Hier schreibt die Bloggerin Judith Harter, gehörlos und Cochlea-Implantat-Trägerin, rund um Hörschädigung / Hörbehinderung. Sie zeigt die Perspektive vonseiten der Hörgeschädigten und auch von Hörenden auf. Haben Sie Fragen oder interessante Themen, schreiben Sie ihr eine E-Mail über Kontakt.

3 comments… add one
  • Miriam Köppel Nov 22, 2011, 4:24 pm

    Erfolgreiche Frauen unterstützen sich gegenseitig – toll! Danke für deine Unterstützung und deine herzlichen Worte liebe Judith. Mit der Beschreibung meiner Person hast du den Nagel voll auf den Kopf getroffen. Wer weiss, vielleicht begegnen wir uns irgendwo, irgendwann an einem meiner Frauen-Symposien wo Frauen Frauen unterstützen, motivieren, inspirieren und gross machen! Herzliche Grüsse aus der Schweiz die “erfolgreichefrau”-Bloggerin Miriam Köppel

  • jgoeller Nov 27, 2011, 1:33 pm

    Liebe Miriam,

    ich freue mich jetzt schon auf den Tag, an dem wir uns über den Weg laufen werden.

    Herzlichst gegrüßt
    Judith

  • Laura Milde "die wilde Milde" Jan 3, 2012, 11:25 am

    hi, Judith,
    erst mal: Dein Foto von Silvester ist sooo süss… Du hast eine so wunderbare Ausstrahlung, ansteckend positiv… sogar mit Nase zu 😉
    ja und Dein Betrag “das Schweden-Mädchen” hat mir so gut gefallen. Wirklich kreativ!
    Ich wünsche Dir ein so wunderbares, erfolgreiches und glückliches Neues Jahr, meine liebe Judith,
    von Herzen,
    die Laura

Leave a Comment