Eine einzige Gebärde

Eine einzige Gebärde

Zur Videoserie von Andreas Costrau – gebaerdenservice.de mit dem Thema „Typisch Taube Welt“. Er bittet hier am Ende des Videos um Zusendung der erlebten Geschichten in der tauben Welt:

Ich musste bei seinem Video schmunzeln und dachte an mein eigenes Erlebnis mit der einzigen Gebärde:

Eine einzige Gebärde

Ich traf mich mit einer Freundin, ich gehörlos, sie „resthörig“.
Sie sagte zu mir, sie spreche besser als ich. Das war mir zu blöd, also sagte ich nur: „Ja“ und nichts weiter. Als Taube habe ich nicht darüber zu urteilen und will ich auch gar nicht.
Wir gingen in einem Restaurant essen. Das Essen war lecker! Unsere Unterhaltung war auch sehr schön. Nun ließen wir den Abend ausgehen und meine Freundin winkte der Kellnerin zu. Die Kellnerin kam zu uns. Die Freundin sagte ihr, dass wir bezahlen wollen. Die Kellnerin verstand sie nicht. Meine Freundin wiederholte „Bezahlen“. Die Kellnerin verstand immer noch nicht. Dritter Versuch mit „ich möchte bezahlen!“: Es klappte einfach nicht. Die Kellnerin verstand gar nichts.

Ich mischte mich nicht ein. Wozu? Sie spricht ja besser als ich *zwinker* 😉
Dann bat mich meine Freundin verzweifelt, ihr zu helfen.

Ich sagte kein Wort. Ich gebärdete einfach das eine Zeichen für Geld. Die Kellnerin verstand sofort 😀 😀 😀

Video „Gebärde für Geld“

(meiner resthörigen Freundin wurde es seeeehr peinlich)

Eure Gehörlosbloggerin

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.